Leserichtung

Beim Anlegen der Druckdaten im Layoutprogramm ist es wichtig, die Leserichtung und/oder Falzung Ihres Druckmotivs (s. a. Falzarten erklärt) zu beachten und die Seiten entsprechend auszurichten. Sonst könnte das Motiv auf einer Seite des fertigen Produkts auf dem Kopf stehen. 

 

Unten finden Sie folgende Produktbeispiele für die Datenanlage:

Darum ist die Leserichtung des Druckmotivs wichtig

In der Produktion wird zunächst eine Seite des gewünschten Produkts bedruckt. Danach wird das Material um die vertikale Achse gewendet, vergleichbar mit dem Umblättern einer Buchseite. Im Anschluss wird die Rückseite bedruckt. Durch diese technischen Abläufe können je nach Ausrichtung der Leserichtung unerwartete Konstellationen auftreten. Das kommt vor allem bei Produkten vor, bei denen die Leserichtung auf beiden Seiten unterschiedlich ausgerichtet sein soll.  

Im Zweifel können Sie auch unseren Grafikservice beauftragen.

 

 

Beispiel: Postkarten mit einem hochformatigen Motiv vorne 

und hinten mit der klassischen Rückseite im Querformat. 

 

Was Sie bei der Anlage der Druckdaten beachten sollten, entnehmen Sie bitte den folgenden Anwendungsbeispielen.

Flyer

Flyer (Hochformat)

Druckprodukt

Das wohl einfachste Beispiel ist ein beidseitig bedruckter Flyer mit jeweils gleicher Leserichtung: Das Druckmotiv soll auf Vorder- und Rückseite jeweils im Hochformat ausgerichtet sein und der Text dabei von links nach rechts laufen. 

Druckdaten-PDF

Ordnen Sie die Seiten in den Druckdaten hochkant untereinander an. Dies ist bei fast allen Layoutprogrammen die Standardeinstellung. 
Ihr Druck-PDF sollte so aussehen wie oben abgebildet.

Flyer (Querformat)

Druckprodukt

Beidseitig bedruckte Flyer mit gleicher Leserichtung im Querformat: Das Druckmotiv soll auf Vorder- und Rückseite jeweils im Querformat ausgerichtet sein und der Text dabei von links nach rechts laufen.

Druckdaten-PDF

Legen Sie die Seiten im Layoutprogramm untereinander und im Querformat an. 

Hinweis: Unsere Flyer-Vorlagen sind ausschließlich im Hochformat verfügbar. Sie können diese aber trotzdem nutzen. Konvertieren Sie die Vorlage einfach ins Querformat, bei InDesign geht dies beispielsweise über das Menü Datei – Dokument einrichten – Ausrichtung. 

Wichtig: Legen Sie die Seiten im Layoutprogramm so wie oben abgebildet an. Drehen Sie nicht im Nachhinein das Druck-PDF.

Flyer mit unterschiedlichen Leserichtungen

Druckprodukt

Druckmotiv und Text der beidseitig bedruckten Flyer sind unterschiedlich ausgerichtet: Auf der Vorderseite ist das als Panorama angelegte Motiv im Querformat abgebildet. Der Text auf der Rückseite ist im Hochformat angeordnet.

Druckdaten-PDF

Legen Sie beide Seiten im Layoutprogramm untereinander und im Hochformat an. Mischen Sie nicht Hoch- und Querformat!

Beachten Sie, dass die Leserichtung auf Seite 1 im Beispiel nun von oben nach unten verläuft.  

Tipp: Drehen Sie zum Layouten der querformatigen Vorderseite in InDesign das Dokument per Menü Ansicht - Druckbogen. So können Sie gestalten, ohne den Kopf zu verdrehen. Ist die Seite fertig, drehen Sie diese für den Export wieder ins Hochformat zurück.

Falzflyer

Sechsseitige Falzflyer (Zickzackfalz, Hochformat)

Druckprodukt

Dieser sechsseitige Flyer soll im Zickzackfalz verarbeitet werden. Er hat auf allen Seiten die gleiche Leserichtung.

Druckdaten-PDF

Legen Sie im Layoutprogramm die zusammenmontierte Außen- und Innenseite untereinander an. Diese werden nach dem Druck zweimal gefalzt. 

Beispiel: Für einen Falzflyer im Endformat DIN lang (9,9 x 21 cm) betragen die Gesamtmaße der später gefalzten Außen- bzw. Innenseite in den Druckdaten jeweils 30,1 x 21,4 cm. Das ergibt sich aus dem rundum nötigen Beschnitt von 2 mm sowie der dreifachen Breite des Endprodukts. 

               0,2 + 9,9 + 9,9 + 9,9 + 0,2 = 30,1 cm Gesamtbreite 

               0,2 + 21 + 0,2 = 21,4 cm Gesamthöhe 

Achten Sie beim Gestalten darauf, dass die Titelseite (1) auf der Außenseite rechts angeordnet ist. Auf der unteren montierten Innenseite sind dann die innen liegenden Seiten mit der Rückseite (6) angeordnet.  

Hinweis: Je nach gewählter Falzart variiert die Position der Rückseite. Beim Wickelfalz entspricht die Rückseite beispielsweise der mittleren Außenseite (siehe folgender Abschnitt).

Sechseitige Falzflyer (Wickelfalz, Hochformat)

Druckprodukt

Dieser sechsseitige Flyer soll im Wickelfalz verarbeitet werden. Er hat auf allen Seiten die gleiche Leserichtung.

Druckdaten-PDF

Legen Sie im Layoutprogramm die zusammenmontierte Außen- und Innenseite untereinander an. Diese werden nach dem Druck zweimal gefalzt.  

Beispiel: Für eine Klappkarte im Endformat DIN lang (10 x 21 cm) betragen die Gesamtmaße der später gefalzten Außen- bzw. Innenseite in den Druckdaten jeweils 30,1 x 21,4 cm. Allerdings fallen die drei Teile einer montierten Seite aufgrund des gewählten Wickelfalzes unterschiedlich groß aus. Der Beschnitt beträgt 0,2 mm.

               0,2 + 9,7 + 10 + 10 + 0,2 = 30,1 cm Gesamtbreite 

               0,2 + 21 + 0,2 = 21,4 cm Gesamthöhe 

Achten Sie beim Gestalten darauf, dass die Titelseite (1) auf der Außenseite rechts neben der Rückseite (6) angeordnet ist. Auf der unteren montierten Innenseite sind dann die innen liegenden Seiten angeordnet.  

Hinweis: Je nach gewählter Falzart variiert die Position der Rückseite. Beim Zickzackfalz entspricht die Rückseite beispielsweise der unteren rechten Innenseite (siehe vorhergehender Abschnitt). 
 

Sechsseitige Falzflyer inklusive Antwortkarte (Zickzackfalz, Hochformat)

Druckprodukt

Der sechsseitige Flyer soll im Zickzackfalz verarbeitet werden. Allerdings soll dieser eine Antwortkarte enthalten, die per Post verschickt wird und eine andere Leserichtung hat. 

Druckdaten-PDF

Legen Sie im Layoutprogramm die zusammenmontierte Außen- und Innenseite untereinander an. Diese werden nach dem Druck zweimal gefalzt.  

Beispiel: Für einen Falzflyer im Endformat DIN lang (9,9 x 21 cm) betragen die Gesamtmaße der später gefalzten Außen- bzw. Innenseite in den Druckdaten jeweils 30,1 x 21,4 cm. Das ergibt sich aus dem rundum nötigen Beschnitt von 2 mm sowie der dreifachen Breite des Endprodukts. 

               0,2 + 9,9 + 9,9 + 9,9 + 0,2 = 30,1 cm Gesamtbreite 

               0,2 + 21 + 0,2 = 21,4 cm Gesamthöhe 

Achten Sie beim Gestalten darauf, dass die Titelseite (1) auf der Außenseite rechts angeordnet ist. Die Rückseite (6) ist auf der unteren montierten Innenseite ganz rechts zu finden und bildet mit Seite 5 die Antwortkarte.

Tipp: Drehen Sie zum Layouten der hochformatigen Vorderseite in InDesign das Dokument per Menü Ansicht > Druckbogen; so können Sie gestalten, ohne den Kopf zu verdrehen. Ist die Seite fertig, drehen Sie diese für den Export wieder ins Hochformat zurück. 
 

Postkarten

Postkarten (Querformat)

Druckprodukt

Bei Postkarten ist die Rückseite eigentlich immer im Querformat ausgerichtet. In diesem Fall ist das Druckmotiv auf der Vorderseite ebenfalls im Querformat ausgerichtet. 

Druckdaten-PDF

Ordnen Sie die Seiten im Layoutprogramm untereinander und im Querformat an. 

Die Abmessungen für eine Standard-Postkarte im Format DIN A6 lauten 10,5 cm in der Höhe und 14,8 cm in der Breite. In den Druckdaten sollte noch ein Beschnitt von 2 mm pro Seite hinzugefügt werden, dann sind es 10,9 x 15,2 cm.

Postkarten mit unterschiedlichen Leserichtungen

Druckprodukt

Bei Postkarten ist die Rückseite eigentlich immer im Querformat ausgerichtet. In diesem Fall ist das Motiv auf der Vorderseite im Hochformat abgebildet.

Druckdaten-PDF

Legen Sie beide Seiten im Layoutprogramm untereinander und im selben Format an. Mischen Sie nicht Hoch- und Querformat! 

Beachten Sie, dass beide Seiten unterschiedliche Leserichtungen haben. Wenn Sie beide im Hochformat anlegen, erscheint die Rückseite um 90° Grad gedreht. Wenn Sie die Seiten im Querformat anlegen, verläuft die Leserichtung auf der Vorderseite anders.

Hinweis: Unsere Postkarten-Vorlagen sind ausschließlich im Querformat verfügbar. 

Tipp: Drehen Sie zum Layouten der Seite mit unterschiedlicher Leserichtung in InDesign das Dokument per Menü Ansicht - Druckbogen. So können Sie gestalten, ohne den Kopf zu verdrehen. Ist die Seite fertig, drehen Sie diese für den Export wieder ins Ursprungsformat zurück.

Klappkarten

Vierseitige Klappkarten (Querformat)

Druckprodukt

Die Außen- und Innenseiten der Klappkarten sind gleich ausgerichtet. Man kann die Karte wie eine Buchseite aufschlagen bzw. umschlagen und findet überall die gleiche Leserichtung vor.

Druckdaten-PDF

Legen Sie im Layoutprogramm die zusammenmontierte Außen- und Innenseite untereinander und im Querformat an. Diese werden nach dem Druck mittig gefalzt.

Beispiel: Für eine Klappkarte im Endformat DIN lang (21 x 10,5 cm) betragen die Gesamtmaße der später gefalzten Außen- bzw. Innenseite in den Druckdaten jeweils 42,40 x 10,90 cm. Das ergibt sich aus dem rundum nötigen Beschnitt von 2 mm sowie der doppelten Länge des Endprodukts. 

               0,2 + 21 + 21 + 0,2 = 42,4 cm Gesamtbreite 

               0,2 + 10,5 + 0,2 = 10,9 cm Gesamthöhe 

Daraus ergibt sich auch die auf den ersten Blick ungewöhnliche Seitenabfolge: Rückseite (4) und Titelseite (1) müssen sich in den Druckdaten auf der oberen Doppelseite befinden, die Innenseiten 2 und 3 auf der unteren. 

Sechseitige Klappkarten (Wickelfalz, Hochformat)

Druckprodukt

Eine Klappkarte, die ähnlich wie ein Falzflyer mehrfach zusammengeklappt wird. Die Leserichtung ist auf den Außen- und Innenseiten gleich. 

Druckdaten-PDF

Legen Sie im Layoutprogramm die zusammenmontierte Außen- und Innenseite untereinander an. Diese werden nach dem Druck zweimal gefalzt.  

Beispiel: Für eine Klappkarte im Endformat DIN lang (10 x 21 cm) betragen die Gesamtmaße der später gefalzten Außen- bzw. Innenseite in den Druckdaten jeweils 30,1 x 21,4 cm. Allerdings fallen die drei Teile einer montierten Seite aufgrund des gewählten Wickelfalzes unterschiedlich groß aus. Der Beschnitt beträgt 0,2 mm.

               0,2 + 9,7 + 10 + 10 + 0,2 = 30,1 cm Gesamtbreite 

               0,2 + 21 + 0,2 = 21,4 cm Gesamthöhe 

Achten Sie beim Gestalten darauf, dass die Titelseite (1) auf der Außenseite rechts neben der Rückseite (6) angeordnet ist. Auf der unteren montierten Innenseite sind dann also die innen liegenden Seiten angeordnet.  

Hinweis: Je nach gewählter Falzart variiert die Position der Rückseite. Beim Zickzackfalz entspricht die Rückseite beispielsweise der unteren rechten Innenseite (siehe folgender Abschnitt).

Sechsseitige Klappkarte (Zickzackfalz, Hochformat)

Druckprodukt

Die sechsseitige Klappkarte soll im Zickzackfalz verarbeitet werden. Siehat auf allen Seiten die gleiche Leserichtung.

Druckdaten-PDF

Legen Sie im Layoutprogramm die zusammenmontierte Außen- und Innenseite untereinander an. Diese werden nach dem Druck zweimal gefalzt. 

Beispiel: Für eine Klappkarte im Endformat DIN lang (9,9 x 21 cm) betragen die Gesamtmaße der später gefalzten Außen- bzw. Innenseite in den Druckdaten jeweils 30,1 x 21,4 cm. Das ergibt sich aus dem rundum nötigen Beschnitt von 2 mm sowie der dreifachen Breite des Endprodukts. 

               0,2 + 9,9 + 9,9 + 9,9 + 0,2 = 30,1 cm Gesamtbreite 

               0,2 + 21 + 0,2 = 21,4 cm Gesamthöhe 

Achten Sie beim Gestalten darauf, dass die Titelseite (1) auf der Außenseite rechts angeordnet ist. Auf der unteren montierten Innenseite sind dann die innen liegenden Seiten mit der Rückseite (6) angeordnet.  

Hinweis: Je nach gewählter Falzart variiert die Position der Rückseite. Beim Wickelfalz entspricht die Rückseite beispielsweise der mittleren Außenseite (siehe vorhergehender Abschnitt).

 

Falzmuster

Um sich Falzung, Leserichtung und Seitenausrichtung Ihres Druckprodukts besser vorzustellen, können Sie sich selbst ein Falzmuster anfertigen. Nehmen Sie einfach ein Blatt zur Hand, falten es wie gewünscht und schreiben Zahlen oder Beispieltext darauf.

Unser Beispiel ist ein sechsseitiger Falzflyer (Wickelfalz, Hochformat), mit:

  • Titelseite (1)
  • Rückseite (6)
  • Innenseiten (2 - 4)