Falzflyer drucken: Der Unterschied zum normalen Flyer

Der grundlegende Unterschied zwischen Flyern und Falzflyern liegt in der Verarbeitung. Während Flyer entweder ein- oder beidseitig bedruckt und im Anschluss in Form geschnitten werden, liegt bei Falzflyern ein weiterer Schritt dazwischen: das Falzen. Der Unterschied zum Falten liegt darin, dass hier die Knicke durch Handarbeit entstehen, beim Falzen entstehen sogenannte Falzbrüche mit der Maschine. Ein weiteres Unterscheidungs- merkmal ist die Seitenanzahl. Flyer haben einen maximalen Umfang von zwei Seiten, alles darüber hinaus fällt in der Regel unter den Begriff Falzflyer.

Beliebte Formate und Falzarten für Falzflyer

In unserem Onlineshop können Sie Falzflyer in DIN- und Sonderformaten drucken. Die beliebtesten Falzflyer unserer Kunden sind sechsseitige Falzflyer im Format DIN lang sowie vierseitige Falzflyer im A4- und A5-Format. Die auswählbare Falzart hängt von der Seitenanzahl der Flyer ab. Den sogenannten Einbruchfalz, bei dem in der Mitte des Papierbogens eine Falzung erfolgt, damit die Seiten parallel aufeinanderliegen können, ist nur bei Flyern mit vier Seiten verfügbar. Ab einem Umfang von sechs Seiten ist ein Bruch nicht mehr ausreichend, dementsprechend ändert sich auch die Falzart. Häufig genutzt wird hier der sogenannte Wickelfalz, bei dem nicht in der Mitte des Papierbogens gefalzt wird, sondern dieser - je nach gewünschter Seitenanzahl - in Drittel (Zweibruchfalz) oder Viertel (Dreibruchfalz) unterteilt und gefalzt wird.

Papier und Veredelung für Ihre Falzflyer

Am häufigsten lassen unsere Kunden klassische Falzflyer drucken ohne zusätzliche Veredelung. Hier können Sie grundsätzlich zwischen Bilderdruck-, Offset- und weißem Recyclingpapier wählen. Die genannten Papierarten bieten wir in unterschiedlichen Grammaturen an. Das meistgewählte Papier in der Kategorie Standard-Flyer ist 135 g/m² Bilderdruckpapier. Wer Falzflyer drucken lassen und ihnen einen besonders hochwertigen Look verpassen möchte, ist mit unseren UV-Lack-Falzflyern sehr gut beraten. Die Auswahl ist auf farbstarkes Bilderdruckpapier beschränkt, das von unseren Kunden am häufigsten mit einer Papiergrammatur von
250 g/m² bestellt wird.